Sauerkrautroulladen / Töltött káposzta

Prep

1 hr 30 min

Cook

30 min

Eine klassische Familienfeier: Wir sind bei einem Verwandten x-ten Grades eingeladen und es gibt viel zu essen. Auf dem Esstisch gibt es kaum Platz für die Teller. Denn der Tisch ist vollgestellt mit bunt zusammengewürftelten Töpfen voller dampfender Suppe, Pörkölt und Soßen. Und natürlich mit “töltött káposzta”, Sauerkrautroulladen. Einer *der* Klassiker der ungarischen Küche. Und *der* Lackmustest für gute Küche überhaupt (neben “Zakuszka”, aber das kommt aus saisonalen Gründen erst im Sommer 2016). Denn ganz oft probiere ich eine Portion und stelle fest: Die Füllung ist nicht oder zu sehr durchgekocht, die Suppe ist zu wässrig, die Sauerkrautblätter sind zu zäh und so weiter. Selbst wenn eigentlich alles stimmt, muss ich doch mindestens kräftig nachwürzen. Es gibt unzählige Möglichkeiten, die Sauerkrautroulladen zu vermasseln. Ich habe viele Jahre gebraucht, um zur Erkenntnis zu gelangen, dass ich total verwöhnt bin: Die Sauerkrautroulladen meiner Eltern sind einfach perfekt – sowohl im Geschmack als auch in der Konsistenz. Und ich muss niemals nachwürzen. Die kommen einfach perfekt aus dem Topf. Ein Wunder zum Nachkochen:

Sauerkrautroulladen

  • 2 Kg ‏Hackfleisch (gemischt)
  • 3 ‏(große) Zwiebeln
  • 6 kleine Löffel ‏Salz
  • 1 kleiner Löffel ‏Pfeffer
  • 2 kleine Löffel ‏süßes Paprikapulver
  • 200 Gramm ‏Creme Fraiche
  • 500 Gramm ‏Reis (Parboiled)
  • 2 Löffelchen ‏Vegeta
  • Ein großer Kopf ‏Sauerkraut

Die Zwiebeln schälen, kleinschneiden und in Öl andünsten. Am Ende des Dünstens das Paprikapulver und den Pfeffer dazugeben. Die Zwiebeln in eine große Schüssel geben und mit dem Hackfleisch, dem Reis, Salz, Vegeta und der Creme Fraiche von Hand kneten. Die Sauerkrautblätter vorsichtig voneinander trennen, den Stiel wegschneiden und große Blätter von Stiel her halbieren. Gerissene und zu kleine Blätter kleinschneiden und die Hälfte auf den Grund des Druckkochtopfs legen.

Ein Sauerkrautblatt in die Hand nehmen. Mit der anderen Hand eine kleine Handvoll Fleischmischung auf den linken äußeren Teil draufgeben. Die untere Kante des Sauerkrautblatts ein bisschen der Länge nach einfalten (damit die Fleischmasse unten nicht rausfließt). Die Fleischmasse der Länge nach einwickeln und am Ende die oberen Zipfel leicht reinstopfen (damit die Fleischmasse oben nicht rausfließt). Am Ende gibt es ca. 40 Roulladen. Diese werden hochkant in zwei Reihen in den Druckkochtopf gestellt (gerne auch ein bisschen enger, damit sie beim Kochen nicht zerfallen). Vorsicht, dass die Maximalmenge des Druckkochtopfs nicht überschritten wird! Ganz oben kommt der Rest der kleingeschnittenen Sauerkrautblätter drauf.

Den Topf mit Wasser füllen bis die Sauerkrautroulladen gerade so bedeckt sind. Einen Löffel Salz und einen Löffel Ajvar oder “Piros Arany” draufgeben. Falls Dillblätter oder -stangen vorhanden sind, einfach knicken und oben drauflegen. Den Druckkochtopf schließen. Auf hoher Stufe heiß werden lassen und den Druckkopf bis zur zweiten Markierung hochkommen lassen. Dann den Herd ausmachen und den Druck im Topf lassen bis der Topf abgekühlt ist (ca. 30 Minuten).

Töltött kaposzta

Share & Print


Warning: A non-numeric value encountered in /homepages/8/d181429502/htdocs/clickandbuilds/HungeriaungarischkochenfrHungrige/wp-content/themes/recipes/single-recipe.php on line 123

Warning: A non-numeric value encountered in /homepages/8/d181429502/htdocs/clickandbuilds/HungeriaungarischkochenfrHungrige/wp-content/themes/recipes/single-recipe.php on line 123
0 0 100 0

4 Comments

  1. ‏Creme Fraiche – verstehe ich nicht…wofür? Und auch bei Langos? Bin traurig 🙁

    • Judith Author 4 years ago

      Creme Fraiche – laut meinen Eltern für Geschmack und Konsistenz. Kann man natürlich auch weglassen, aber dann fehlt halt etwas 🙂 Und ein Lángos kann man nach Herzenslust belegen. Einige belegen das süß oder wie eine Pizza, was ich persönlich etwas gewöhnungsbedürftig finde 😉

  2. Ach so ok…ich bin Sauer sahne Fan 😉 sonst sehr schöne Rezepte 🙂

    • Judith Author 4 years ago

      Habe meine Eltern gefragt: Saure Sahne kann man natürlich auch nehmen. Das hat aber nicht ganz den hohen Fettgehalt wie Creme Fraiche, hat daher eventuell Auswirkungen auf die Konsistenz. Meine Eltern servieren aber die fertigen Sauerkrautroulladen immer mit einem Klecks saurer Sahne 🙂

Leave a Reply